Wie man dem Igel das Leben erleichtern kann

Einen sicheren Unterschlupf zur VErfügung stellen

 

 

 

Ein Igelhaus in einer geschützten Gartenecke. 


Aus Steinen aufgestellt und mit einer Holzplatte abgedeckt, damit man im Notfall auch einmal hineinschauen kann.

 

Auch Futter kann bei Bedarf so hineinstellt werden. 
  

 

 

 

 

 

Sollten sich Katzen in der Nachbarschaft aufhalten, kann der Eingang der Höhle auch verwinkelt werden, damit die in dem Fall ungebetenen Futtergäste nicht hinein können.

 

 

 

Abgedeckt und geschützt mit Reisig und Laub. 
So kann sich der kleine stachelige Gartengast gemütlich für den Winter zurückziehen. 

 

Hilfreich sind auch nicht ganz so aufgeräumte Ecken im Garten. Laub kann auch einfach mal liegen bleiben. 

 

Auf Schneckenkorn und ähnliche Giftstoffe sollte verzichtet werden.